Flexible Grundschule

Elterninformation zur Jahrgangsmischung an der GS Zedernstraße 2018/19

Zusatzstunden

Die jahrgangsgemischte Klasse erhält drei Lehrer-Zusatzstunden pro Woche vom Bay. Kultusministerium. In diesen Stunden bekommt die Klasse einen zweiten Lehrer zur Differenzierung zugeteilt. Einzelne Schüler oder Kleingruppen werden aus der Klasse herausgenommen und spezifisch gefördert. In zwei weiteren Einzelstunden sind die Erst- und Zweitklasskinder komplett voneinander getrennt. In ständiger Kommunikation mit den Eltern und den fördernden Lehrern wird dabei gezielt an individuellen Stärken oder Schwächen der einzelnen Kinder gearbeitet. In den Kleingruppen erhalten die Kinder demnach eine zusätzliche Intensivierung.

Schülerzahl

Die jahrgangsgemischte Klasse hat grundsätzlich weniger Schüler als die jahrgangsreine Klasse. Die Klassenleiterin hat auf diese Weise wesentlich mehr Zeit, sich individuell um einzelne Kinder zu kümmern und deren Heterogenität gerecht zu werden. Da jedes Kind über den Basisstoff hinaus in seinem Jahrgangsstufenbereich zahlreiche Zusatzaufgaben sowie spielerische oder kreative Tätigkeiten wählen kann, können sich die Schüler/innen sinnvoll und effizient mit neuem Lernstoff sowie dem Anschauungsmaterial auseinander setzen. Das sehr gute Lernklima und das Helfersystem der Kinder untereinander fördern das Sozialverhalten, den Ehrgeiz und die Selbstständigkeit. Die Kinder erfahren in einer jahrgangsgemischten Klasse auf diese Weise einen Motivationsschub und sehr viel Freude am Lernen.

Hausaufgaben

Selbstverständlich werden die Hausaufgaben nach Rücksprache mit den Eltern qualitativ und quantitativ differenziert, um einzelne Kinder nicht zu überfordern bzw. sie zusätzlich zu fördern. Neben den Pflichthausaufgaben, die die Bewältigung des Schuljahresstoffes sicherstellen, stehen Zusatzaufgaben stets zur Verfügung und werden von der Lehrerin korrigiert.

Feed Back an die Eltern

Per Handy oder Hausaufgabenheft gibt die Klassenleitung den Eltern nahezu täglich Rückmeldung zum Leistungsstand ihres Kindes. Dies geht weit über das geforderte Maß hinaus und ist ein spezielles Angebot der Lehrerin für die Kinder und Eltern. Mitarbeit der Eltern in Übungsbereichen wie Lesen oder Automatisieren von Rechnungen ist jedoch ebenso selbstverständlich wie in einer jahrgangsreinen Klasse.

Lernförderndes Material

Der Klassenleiterin hat eine große Anzahl an Zusatzmaterial zur individuellen Förderung in ihrem Klassenraum, das sie teilweise über die Eltern der Klasse, über den schuleigenen Etat oder auch privat organisiert und angeschafft hat. Dieses Material erklärt sie gerne auch den Eltern und leiht es im Einzelfall für den häuslichen Gebrauch bis zum Übungserfolg aus.

Verteilung des Lernstoffes

Der Lernstoff wird grundsätzlich so verteilt, dass zwar jedes Kind individuell seinen Vorlieben entsprechend Inhalte - auch aus der nächsthöheren Jahrgangsstufe - wählen kann, aber in jedem Fall alle Anforderungen des bayerischen Lehrplanes nachdrücklich in enger Zusammenarbeit aller schulischen Helfer nebst Eltern erfüllt werden.

"Flexible Grundschule": Zertifikat des Bay. Kultusministeriums

Das Besondere in der jahrgangsgemischten Eingangsstufe als "Klasse der Flexiblen Grundschule" besteht in der flexiblen Verweildauer: ein leistungsbewusstes Kind kann die ersten beiden Schuljahre entweder in einem Jahr absolvieren oder ein anderes Kind kann bei eventuellen Defiziten ein drittes Jahr die Mischung besuchen, ohne als Wiederholungsschüler/in zu gelten.
Die Mehrzahl unserer Schüler durchläuft die Jahrgangsmischung ganz regulär in zwei Jahren.
Ein beschleunigtes Arbeiten mit dem Ziel, bereits als Erstklässler in Teilbereichen der 2. Klasse oder als Zweitklässler im Lernstoff der 3. Klasse zu arbeiten, ist aber jederzeit möglich, ebenso wie ein verlangsamtes Arbeiten im Erstklassstoff bei Kindern mit geplanter dreijährigen Verweildauer.
Fortgeführt wird das bewährte Konzept der jahrgangsgemischten Klasse in den Jahrgangsstufen drei und vier.

Zusätzliche Informationen über das Thema "flexible Grundschule" können Sie bei der Stiftung Bildungspakt Bayern nachlesen.

Alternativ können Sie auch den Flyer herunterladen.

Impressum    —    Datenschutzerklärung
Inhalt © Grundschule Zedernstraße 2012 – 2016       Layout und Bilder © Daniel R. Bayer 2012 – 2016